Tech

Was macht eine Webseite erfolgreich? 3 grundlegende Dinge!

Heute möchten wir dir zeigen was eine erfolgreiche Webseite ausmacht und wie du deinen Webauftritt mit ein paar einfachen Tricks deutlich verbessern kannst. Sicherlich wirst du schon von Dingen wie SEO, Online Marketing und Trust Signals usw. gehört haben, doch wenn du mit diesen Begriffen nichts anzufangen weißt, können sie dir und deinem Webauftritt kaum weiterhelfen.

Im Folgenden zeigen wir dir deshalb wie diese Dinge miteinander zusammenhängen und wie du sie für den Erflog deiner Webseite einsetzen kannst.

Die 3 Grundlagen einer erfolgreichen Webseite

Es gibt 3 grundlegende Elemente die für den Erfolg deiner Webseite unbedingt nötig sind. Dazu zählen:

  • Das Webdesign
  • Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Das Online Marketing

Diese Elemente sind die wichtigsten Grundsteine deiner Webseite.

Was ich damit hervorheben will, ist die Tatsache, dass all diese Elemente nur zu erfolgreichen Ergebnissen führen, wenn sie zusammenarbeiten. Einen Teil außer Acht zu lassen könnte dazu führen, dass du plötzlich gar keinen Erfolg mehr mit deiner Webseite hast.

Doch nun zu den Einzelheiten…

Nutze Suchmaschinenoptimierung

Der wohl wichtigste Punkt ist die SEO-Strategie. Dabei ist es auch unwichtig ob es sich um eine kommerzielle Webseite handelt oder nicht.  Schließlich willst du, dass deine Webseite in den Suchergebnissen ein gutes Ranking erhält.

Doch heutzutage ist SEO weit mehr als nur Keywords, Meta Descriptions und Links. Es hängt stattdessen sehr stark mit dem Online-Marketing zusammen.

Wenn du selbst also keine Ahnung von Suchmaschinenoptimierung hast oder die Zeit dafür fehlt, ist es am besten eine SEO Agentur in Dresden mit der Sache zu beauftragen.

Verwende ein sauberes Webdesign

Das Design deiner Webseite ist sehr wichtig und aus diesem Grund sollte es besonders gut durchdacht sein. Glaube es oder nicht, aber eine Webseite besteht aus weit mehr als ein paar zusammengewürfelten Blöcken und HTML.

Webseiten sind ausgiebig durchdachte Konzepte und sollten mit Sorgfalt gestaltet und optimiert werden.

Benutze professionelle Bilder und Grafiken

Du solltest auf keinen Fall die Bilder auf deiner Webseite vergessen, doch diese sollten ebenso professionell sein wie das restliche Design.

Das heißt ein in MS Paint entworfenes Logo kannst du dir schon mal aus dem Kopf schlagen und ebenso solltest du bei Fotos von deinem Smartphone vorsichtig sein – meistens sehen diese auf einem großen Bildschirm nicht unbedingt professionell aus.

Falls du ein bestimmtes Produkt verkaufst solltest du auf jeden Fall immer echte, selbstgeschossene Bilder davon verwenden und auf keinen Fall auf generierte Fotos zurückgreifen.

Und was immer man dir auch erzählt haben mag: Benutze auf keinen Fall Slider! Sie bringen absolut keinen Mehrwert für deine Webseite. Im Gegenteil, verwirren sie den Kunden bloß und erwecken den Eindruck als wolltest du Ihnen Werbeanzeigen aufzwingen.

Die Webseiten-Navigation übersichtlich gestalten

Das sollte eigentlich klar sein und bestimmt fragst du dich warum wir das extra erwähnen. Doch die Wichtigkeit von einer übersichtlichen Navigation darf nicht außer Acht gelassen werden. Es ist schließlich kein Glücksspiel.

Das heißt deine Webseite muss gut sortiert sein und es dem Besucher einfach machen sich dort zurechtzufinden. Erkundige dich über Navigation-Design falls du mehr darüber erfahren möchtest.

Call-To-Action Buttons platzieren

Diese Buttons gehören zu den wichtigsten Elementen auf deiner Webseite. Du kannst eine wunderschön gestaltete Homepage haben, mit effektivem Design und allem Drum und Dran, aber:

Wenn du deinen Besuchern nicht zeigst wo es langgeht bzw. wo du sie gerne haben möchtest, war all die Mühe umsonst. Das heißt, du wirst nichts verkaufen und keine neuen Kunden gewinnen.

Wenn du also sicherstellst, dass deine Besucher alles was du anbietest lesen musst du auch sicherstellen, dass du sie behutsam und sicher zum Call-To-Action führst.

Ein schönes Design und eine tolle Webseite sind schließlich nichts wert, wenn sie im Netz nicht gefunden werden.