TOD UND TOTER KOERPER

Herzlich Willkommen auf der Internet-Präsenz des Forschungsprojekts „Tod und toter Körper“. Wir freuen uns über Ihr Interesse und wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden unseres Informationsangebots.

MEMENTO-Netzwerk

Zur Förderung des weiteren fachlichen Austauschs koordiniert zur Zeit das Forschungsprojekt "Tod und toter Körper" das MEMENTO-Netzwerk, ein Netzwerk von Praktikern, Wissenschaftlern, Journalisten und Interessierten.

unser Forschungsteam

Jana Schultheiss

Lukas Faerber

Lea Gloeckner

Tod und Sterben

Über einen gemeinsamen Mailverteiler besteht die Möglichkeit in unregelmäßigen Abständen (ca. alle 1-2 Monate) Newsletter mit Veranstaltungs- und Publikationshinweisen sowie einem Überblick über aktuelle Presseerscheinungen im Themenfeld „Tod und Sterben“ zu erhalten und selbst Hinweise, Fragen und Anregungen an das Netzwerk zu richten. Bitte nutzen Sie das Kontaktformular, wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten.

über unser Projekt

text

Neuigkeiten und Updates

Gastronomie – so heben Sie sich von der Konkurrenz ab

Das Gastronomiegewerbe ist ein heiß umkämpftes Pflaster. Wer sich über Wasser halten will, muss wissen, wie man sich von der Masse abhebt und hervorsticht. Gar kein so leichtes Unterfangen, denn neue Konzepte und Ideen sprießen wie Pilze aus dem Boden. Wenn auch Sie überlegen, ein eigenes Restaurant zu eröffnen, dann müssen Sie sich vorab einen guten Plan zurechtlegen. Wir geben Ihnen in diesem Beitrag ein paar wertvolle Tipps mit auf dem Weg, woran Sie denken müssen, wenn Sie erfolgreich sein wollen.

Was gibt es schon in der näheren Umgebung?

Einer der wohl wichtigsten Aspekte ist die Umgebung, in der Sie Ihr Restaurant eröffnen wollen. Wenn es schon fünf Italiener und drei griechische Gaststätten gibt, lohnt es sich eher weniger, etwas in Richtung mediterrane Küche in Erwägung zu ziehen. Selbiges trifft auch auf die Klientel zu, welche sich für gewöhnlich dort aufhält und zur Laufkundschaft werden könnte. Ein Schnellimbiss mit Fast Food Angeboten wird in einer hippen Start-up-Umgebung wohl nicht so gut ankommen. Diese Aspekte müssen Sie bedenken, wenn Sie erfolgreich sein wollen.

Versuchen Sie eine Küche zu wählen, die zum Umfeld passt. Lassen Sie sich gerne von Kochsendungen inspirieren. Allen voran moderne Kochsendungen wie The Taste oder Grill den Hensler bieten viele spannende Ideen, die Sie gewiss umsetzen könnten. Haben Sie einen ersten Grundgedanken gefunden, geht es daran, ein ausgeklügeltes Konzept zu entwickeln. Vielen genügt es kaum noch, einfach nur zu essen. Eine gewisse Unterhaltung trifft bei vielen auf Zuspruch. Vielleicht lässt sich eine Kooperation mit einem Varieté einrichten. Auf diese Weise bieten Sie nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch noch etwas für die Augen und Ohren. Eine Reise für alle Sinne.

Die Inneneinrichtung muss stimmig sein

Das Auge isst bekanntlich mit. Das trifft nicht nur auf die Speisen auf dem Teller zu, sondern auf die gesamte Inneneinrichtung. Sie muss einem klaren Konzept folgen, sodass es sich wie ein roter Faden durch den Gastbereich bis hin zur Speisekarte zieht. Bieten Sie beispielsweise klassische Hausmannskost an, sind rustikale Möbel im ländlichen Stil sehr gut geeignet. Setzen Sie eher auf moderne Küche, darf das Ambiente durchaus etwas kühler und extravaganter wirken. Auch die Dekoration sollte sich stimmig einfügen und eine Ergänzung sein, die dem Ganzen noch etwas mehr Glanz verleiht.

Die eigene Gastronomie starten mit vielen Ideen ist immer eine gute Voraussetzung. Denn je mehr Ideen Ihnen vorschweben, desto mehr Inspiration haben Sie, um ein stimmiges Konzept zu finden. Letztendlich ist ein gut durchdachter Businessplan das A und O, wenn Sie auf finanzielle Hilfe angewiesen sind. Investoren möchten schließlich vorher wissen, für welches Vorhaben sie das Geld investieren sollen. Wenn Sie gut überzeugen können, dann steht einer Finanzierung so gut wie nichts im Weg.

Außer Haus Angebote in Erwägung ziehen

Dieses Jahr hat uns deutlich gezeigt, dass Sie eine Alternative zum eigentlichen Restaurantbetrieb in petto haben sollten. Zwar muss man nicht zwingend davon ausgehen, dass sich ein Lockdown wiederholt. Besser ist es jedoch, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Überdenken Sie die Tatsache, dass Sie einige Ihrer Speisen auch außer Haus anbieten und als Lieferservice direkt zu den Kunden nach Hause schicken. Das bewährt sich nicht nur in Krisenzeiten, sondern verhilft Ihnen zeitgleich zu einem neuen Kundenstamm. Nämlich zu all denjenigen, die lieber in den eigenen vier Wänden essen, anstatt in ein Restaurant zu gehen.

Fazit

Ein eigenes Restaurant zu eröffnen, ist ein gewagter Schritt. Vor allem dann, wenn es in der Umgebung schon zahlreiche Gaststätten gibt. Hier kann nur ein ausgeklügeltes Konzept helfen, um sich von der Masse abzuheben. Nehmen Sie sich dazu ausreichend Zeit und entwerfen Sie ein einmaliges Konzept, um langfristig erfolgreich zu sein.

Die besten Abnehmtipps für ein gesundes Körpergefühl

Übergewicht hat nicht nur Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein, auch die Gesundheit leidet. Diabetes, ein erhöhter Blutdruck und Cholesterinspiegel sind oftmals die Folgen. Mit diesen Abnehmtipps können Sie dem eigenen Übergewicht den Kampf ansagen und ein gesundes Körpergefühl erhalten. 

Bewusstsein für das Thema Übergewicht schaffen 

Bevor es mit dem Abnehmen losgeht, sollte zunächst das Mindset stimmen. Man sollte nicht abnehmen, nur um weniger Kilos auf der Waage zu sehen. Vielmehr sollte der Abnehmerfolg auch ein Erfolg für die eigene Gesundheit darstellen. Sich mit dem Thema Übergewicht zu befassen, ist der erste und wichtigste Schritt, um auch langfristig abzunehmen. Denn nur wenn das Mindset stimmt, ist auch die nötige Disziplin vorhanden. 

Um sich über das Thema zu informieren, können Sie Blogs und Bücher lesen oder sich Videos und Dokumentationen anschauen. Viele Informationen sind frei und kostenlos zugänglich. 

Eine gesunde Ernährung verfolgen 

Sobald die Motivation vorhanden ist, kann mit einer Ernährungsumstellung begonnen werden. Um erfolgreich abzunehmen, sollten Sie sich grundsätzlich nichts verbieten. Dies könnte zu einem Jo-Jo-Effekt führen. Machen Sie sich aber bewusst, dass gesunde Speisen das A und O in Ihrer Ernährung sein sollten. 

Folgende Tipps können Sie beim Lebensmittelkauf berücksichtigen:

  • unverarbeitete Lebensmittel bevorzugen
  • zuckerfreie Lebensmittel kaufen 
  • viele proteinreiche Lebensmittel und Gemüse kaufen
  • ungesättigte Fettsäuren bevorzugen 

Am Ende eines jeden Tages sollte es Ihr Ziel sein, ein Kaloriendefizit zu erreichen. Dies erreichen Sie, wenn Sie mehr Kalorien verbrenne als Sie zu sich nehmen. Das funktioniert bekanntlich nur mit einer Kombination aus Ernährung und Sport. Low Carb Rezepte für gesundes Abnehmen geben Ihnen eine Orientierungshilfe für den eigenen Abnehmerfolg und den Lebensmitteleinkauf. 

Bewegung tut gut

Zwar ist die Ernährung der wichtigste Faktor für den Gewichtsverlust, doch Fitness ergänzt die Abnehmeffekte und kann diese beschleunigen. Grundsätzlich nimmt man an, dass ein Gewichtsverlust zu 80 % auf die Ernährung und zu 20 % auf den Sport zurückzuführen ist. Welchen Sport Sie letztlich betreiben, bleibt Ihnen überlassen. Das wichtigste ist, dass der Sport Ihnen Spaß macht. Nur so können Sie diesen auch langfristig betreiben und Sie halten durch. 

Mögliche Sportarten sind:

  • Nordic Walking 
  • Joggen
  • Pilates 
  • Radfahren 
  • Tanzen 
  • Zirkeltraining 

Versuchen Sie Sport 3–4-mal pro Woche in den Alltag einzubinden. Sie können mit kurzen 20-minütigen Sporteinheiten beginnen, sollten diese Einheiten aber innerhalb von drei Monaten auf 60 Minuten pro Einheit erhöhen. 

Unterstützt werden Sie beim Sport durch Fitnesstrainer, Kurse oder anspornende Home Workouts. Auch die beste Freundin oder der beste Freund können tolle Sportbuddys sein, die Sie motivieren und mit Ihnen den Weg gehen. 

Wasser trinken für einen straffen Körper

Viele Menschen vergessen beim Abnehmen das Trinken. Generell sollten Softdrinks und Alkohol nur selten genossen werden. Andernfalls machen Sie sich den Abnehmerfolg des Tages zunichte und erreichen am Ende des Tages doch kein Energiedefizit. 

Das Trinken von Wasser oder zuckerfreiem Tee ist für Sie daher essenziell. Der Körper benötig regelmäßig Wasser und nicht nur dann, wenn Sport betrieben wird. Wasser macht den Körper auch straffer. Cellulite und Dellen können bei einem ausreichenden Wasserkonsum verschwinden. Empfohlen wird etwa 2–3 Liter pro Tag. Insbesondere im Sommer sollten Sie auf eine ausreichende Wasserzufuhr achten. 

Fazit: Mit Positivität zum Erfolg

Abnehmen ist somit gar nicht schwer. Sie müssen einfach nur Ihren Alltag ein wenig verändern. Sehen Sie Abnehmen nicht als Sprint, sondern als Marathon. Crash-Diäten führen meist nur kurzfristig zum Erfolg. Bereits 0,5 Kilogramm im Monat ist ein absoluter Erfolg, auf den Sie stolz sein können. Der Weg lohnt sich: Das eigene Körpergefühl und die Gesundheit werden sich deutlich verbessern. Spätestens im Alter wird sich der Erfolg zeigen.

Schmerzen in den Gelenken gezielt behandeln

Schmerzende Gelenke sind für Betroffene gleich mehrfach belastend. Abgesehen von dem eigentlichen Schmerz, den sie Tag täglich spüren, ist die Beweglichkeit bei einigen stark eingeschränkt. Wer unter Gelenkschmerzen leidet, ist meist von Arthose betroffen. Im Zweifelsfall kann ein Arzt für Aufklärung sorgen. 

Gelenkschmerzen entstehen immer dann, wenn sich die natürliche Knorpelschicht rund um das Gelenk abbaut und sich nicht ausreichend erneuern kann. Die Folge sind frei liegende Nervenbahnen und Knochen die ungeschützt aufeinandertreffen. Dadurch kann es zu Entzündungen, Schwellungen und den gefürchteten Schmerzen kommen. Neben einer schulmedizinischen Behandlung können Betroffene zusätzlich etwas zur Linderung der Beschwerden beitragen. Dabei spielt die Ernährung eine sehr wichtige Rolle.

Nahrungsergänzungsmittel bewusst einsetzen

Viele bringen Nahrungsergänzungsmittel meist mit Sportlern oder einer strengen Diät in Verbindung. Dabei können einige Wirkstoffe selbst bei Erkrankungen helfen. Allen voran sind Kollagene inzwischen ein viel eingesetztes Mittel, um den voranschreitenden Abbau der Knorpel zu verlangsamen. Wer unter schmerzenden Gelenken leidet, kann beispielsweise 

Kollagen-Hydrolsylat gegen Schmerzen anwenden. Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist unter anderem in Pulverform erhältlich und sollte generell nur nach Vorschrift eingenommen werden. Nachweislich fördern die Inhaltsstoffe den Wiederaufbau und unterstützen die Behandlung im positiven Sinne.

Darüber hinaus sollten Arthrose-Patienten die Ernährung so weit umstellen, dass sie möglichst viele entzündungshemmende Wirkstoffe aus verschiedenen Nahrungsmitteln zu sich nehmen. Je mehr sie davon über den täglichen Speiseplan zu sich nehmen, desto weniger Schmerzen treten im Laufe des Tages auf. Zu den wichtigsten Nahrungsmitteln bei Arthrose zählen zum Beispiel Salate und Kohlgemüse. Des Weiteren sind Möhren, Kartoffeln und andere Knollengemüse sehr gesund. Es ist zu empfehlen, die Aufnahme von tierischen Fetten weitestgehend zu reduzieren. Der Verzicht auf Fast Food, übermäßigen Alkoholkonsum und Zucker sollte als selbstverständlich angesehen werden. Wem es schwerfällt, kann sich einen kleinen Ernährungsplan erstellen. Helfen kann an dieser Stelle ein Ernährungsexperte, der nicht nur die wichtigsten Lebensmittel kennt, sondern natürlich auch den einen oder anderen Trick für eine schmackhafte Zubereitung.

Wer ist von Arthrose betroffen?

Im ersten Moment denken viele Menschen an ältere Leute, wenn es um das Thema Arthrose geht. Doch weit gefehlt! Die stetig wachsende Zahl an Übergewichtigen und adipösen Menschen hat Arthrose inzwischen zu einer Volkskrankheit werden lassen. Massives Übergewicht ist schädlich für die Gelenke, denn diese müssen doppelt so viel leisten wie bei Normalgewichtigen. Daher zählt zu einer Behandlung mit Kollagen-Hydrolysat meist auch eine gezielte Diät, um massiv an Gewicht abzubauen. Nur wer es langfristig schafft, das Körpergewicht auf ein gesundes Maß zu verringern, kann dauerhaft schmerzfreier leben.

Neben übergewichtigen Personen sind es vor allem Leistungssportler, die ebenfalls unter den schmerzhaften Gelenken leiden. Hier spielt jedoch weder das Gewicht noch eine falsche Ernährung eine Rolle. Zu Gelenkverschleiß kommt es bei sehr einseitigen und sehr intensiven Sportarten, wie beispielsweise bei einem Marathonläufer. Aufgrund der langen Strecken und der damit dauerhaften Belastung der Kniegelenke und Fußgelenke leiden viele unter Schmerzen. 

Bewegung tut dennoch gut!

Arthrose zu haben bedeutet jedoch nicht, dass komplett auf Bewegung verzichtet wird. Im Gegenteil, jetzt ist es wichtig zu schauen, mit welchen Aktivitäten gezielt die Behandlung unterstützt werden kann. Dazu zählen vor allem Ausdauersportarten wie Nordic Walken oder Radfahren. Für adipöse Menschen ist Aqua Fitness eine gute Alternative, da hier das eigene Körpergewicht nicht im vollen Umfang getragen werden muss. Ein entsprechender Kurs kann überall gebucht werden. Allerdings gilt es aktuell noch zu schauen, unter welchen Voraussetzungen der Kurs stattfinden kann. Zu guter Letzt sind Yoga und Pilates ebenfalls gute Möglichkeiten, fit zu bleiben.

Fazit

Schmerzende Gelenke schränken den Alltag massiv ein. Unbeweglichkeit macht Betroffene zudem abhängig von anderen. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, ist Handeln angesagt. Neben der schulmedizinischen Hilfe seitens des Hausarztes helfen eine Ernährungsumstellung und leichter Sport. Zusätzlich können Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden, um eine Linderung der Beschwerden herbeizuführen.

Einweghandschuhe kaufen: Können sie dich vor COVID-19 schützen können?

Die beste Möglichkeit, sich gegen die zunehmende Verbreitung des Coronavirus zu schützen, besteht nach wie vor darin, zu Hause zu bleiben und sich selbst zu isolieren. Aber wenn du nach draußen gehst – sei es zum Einkaufen, zum Laufen oder für wichtige Besorgungen – solltest du, zusätzlich zur Maske, auch ein Paar Handschuhe tragen.

Laut Experten können Handschuhe als Schutzschicht gegen Keime dienen, mit denen du in Kontakt kommen könntest. Obwohl die Experten sagen, dass die Übertragung über Tröpfchen immer noch die häufigste Art der Verbreitung von COVID-19 ist, könnte es dennoch zu einer Übertragung, über die vom Virus kontaminierten Oberflächen, kommen.

Um die Risiken zu verringern, sollten beim Reinigen, beim Abholen von Lebensmitteln, beim Wäschewaschen und im Umgang mit Menschen Handschuhe getragen werden. Deine Gesundheit ist schließlich kein Glücksspiel.

Natürlich können Handschuhe nur zu einem gewissen Grad zu deinem Schutz beitragen, aber du solltest dich trotzdem an die bewährten Praktiken halten. Dazu gehören Dinge wie das Händewaschen mit Seife und Wasser sowie den Kontakt mit den Augen zu vermeiden.

Denke daran, dass alles, was du mit deinen Handschuhen berührst, technisch gesehen auch kontaminiert sein könnte. Achte also darauf, dass du dein Telefon, dein Portemonnaie, deine Tasche, deine Türgriffe und alles andere was mit deinen Handschuhen in Berührung kommt, abwischst.

Vergewissere dich auch, dass du deine Handschuhe immer richtig ausziehst. Ziehe sie dazu aus dem Handgelenk und drehe sie von innen nach außen. Dabei solltest du es vermeiden, dass die nach außen gerichtete Seite des Handschuhs mit deiner Haut in Kontakt kommt.

Die verschiedenen Einweghandschuhe

Obwohl die besten medizinischen Handschuhe aus Latex oder Gummi hergestellt werden, haben wir uns eine Reihe anständiger Alternativen angesehen, die ebenfalls einen angemessenen Schutz bieten.

Achte beim Einweghandschuhe kaufen darauf, dass die Handschuhe dick und dehnbar sind, damit sie nicht reißen, wenn du sie benutzt. Ebenso empfehlenswert sind Handschuhe, die zurückgezogen werden können, um auch dein Handgelenk zu bedecken.

Hinweis: Um eine Kontamination zu vermeiden, solltest du deine Handschuhe nach jedem Gebrauch entsorgen. Sie sind nicht dazu gedacht, wiederverwendet zu werden

Latex-Einweghandschuhe

Die blauen Latexhandschuhe ähneln jenen, die du oft in einer Cafeteria oder einem Nagelstudio siehst und sie sind von der SGS – dem weltweit führenden Inspektions-, Prüf- und Testunternehmen – zertifiziert.

Die Handschuhe sind bequem, griffig und aus stichfestem Latex hergestellt. Sie sind auch lang genug, um über deine Handgelenke zu passen.

Einweghandschuhe aus Nitril

Diese Handschuhe sind für den beidhändigen Gebrauch konzipiert (sie passen an die linke oder rechte Hand) und sind weniger schweißintensiv als Latexhandschuhe.

Wenn du empfindliche Haut hast oder allergisch auf Latex reagierst, sind Handschuhe aus Nitril schonender für deine Hände, da sie aus einem synthetischen Gummi hergestellt werden.

PVC-Einweghandschuhe

Wenn du den Eindruck hast, dass Latex- oder Gummihandschuhe zu eng oder stickig sind, solltest du die Verwendung von PVC-Einweghandschuhen in Betracht ziehen. Sie werden aus einem dünnen und leichten Kunststoff hergestellt, der gleichzeitig sehr haltbar ist.

Das ungiftige Material ist für den Umgang mit Lebensmitteln unbedenklich. Die Handschuhe selbst haben eine leicht strukturierte Oberfläche und einen rutschfesten Griff.

Einweghandschuhe aus Plastik

Die durchsichtigen Plastikhandschuhe sind zwar nicht so robust und passgenau wie die anderen Handschuhe auf unserer Liste, aber sie erfüllen ihren Dienst. Sie sind latexfrei, haben eine beidhändige Passform und sitzen an den Händen etwas lockerer.

Des Weiteren sind sie wasserfest und können für alle möglichen Arbeiten verwendet werden – vom Umgang mit Lebensmitteln über das Färben der Haare, das Waschen deiner Haustiere bis hin zur Desinfektion im Haushalt.

Fazit

Einweghandschuhe sind oft unverzichtbar, denn sie schützen dich und andere vor Viren und anderen Keimen. Für welche Art von Handschuhen du dich letztendlich entscheidest, spielt dabei eine kleinere Rolle als die richtige Verwendung und Entsorgung.

Achte daher immer darauf, die Einweghandschuhe richtig zu benutzen.

Mit der richtigen Ernährung das Leben verlängern

Eine gesunde Ernährung wirkt sich maßgeblich auf die individuelle Lebensqualität aus. Wer häufig Fastfood isst, welches reich an Fetten, Kohlenhydraten und chemischen Geschmacksstoffen ist, riskiert ein höheres Risiko für einen Herzinfarkt! Beim Abnehmen verzichten viele Menschen zunächst auf Kohlenhydrate, da sich dann die Fette aus der Nahrung nicht so leicht vom Körper nutzen lassen. Aber auch Hochleistungssportler verzichten während des Trainings bewusst auf Kohlenhydrate, um die Muskulatur schneller wachsen zu lassen. Direkt vor einem Wettkampf kann ein gesonderter Kohlenhydrat-Tag dann jedoch für einen zusätzlichen Energie-Kick sorgen, an diesem Tag stehen Nudeln, Reis und stärkehaltige Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Wer lange gesund und fit leben möchte, benötigt aber jeden Tag auch einen gewissen Anteil an Rohkost und frischen Vitaminen auf dem Speiseplan. Eine Paprika, die bereits seit zwei Wochen im Kühlschrank schlummert, besitzt nur noch einen Bruchteil der Vitamine, die sie im frischen Zustand noch hatte.

Gesundes Essen ist lecker und muss nicht langweilig sein!

Wer jeden Tag dasselbe isst, langweilt sich mit der Zeit und kann einen regelrechten Heißhunger auf Süßes oder fettige Speisen entwickeln. Daher ist es sinnvoll, sich abwechslungsreich und ausgewogen zu ernähren. Erhält der Körper alle nötigen Vitalstoffe, entstehen keine Mangelerscheinungen und das Gehirn sendet keine Botenstoffe, die Lust machen auf Zucker und Fett. Wer nach einem guten Low Carb Konzept sucht, ohne sich dabei zu einseitig zu ernähren, ist gut daran beraten, auf Kohlenhydrate nicht vollständig zu verzichten. Die Mediziner sind sich einig, dass ein gut funktionierender Organismus ein Minimum an Kohlenhydraten auf dem täglichen Ernährungsplan braucht, damit der Stoffwechsel optimal funktionieren kann. Wird zum Beispiel sehr fettreich gegessen, kann es auch ohne die Zufuhr von Kohlenhydraten passieren, dass sich Fett an den Gefäßwänden ablagert. Dann erhöht sich das Risiko für einen Herzinfarkt oder auch den Schlaganfall. Bei einer dauerhaften Ernährung völlig ohne Kohlenhydrate kann es außerdem passieren, dass die Harnsäureproduktion erhöht wird: Dies ist in vielen Fällen ein Auslöser für Gicht. Mediziner untersuchen jedoch gerade, ob sich eine kohlenhydratfreie Ernährung günstig bei Krebserkrankungen auswirken kann. Es steht die Frage im Raum, ob Krebszellen nicht so schnell wachsen können, wenn keine Kohlenhydrate in der Nahrung enthalten sind.

Wer viel Zucker isst, stirbt früher

Zucker wirkt wie eine Droge und spricht dieselben Belohnungszentren im Gehirn an wie Heroin, Kokain und Amphetamine. Viele fettleibige Menschen sind süchtig nach Zucker, der Entzug kann ebenso schwer sein, wie zum Beispiel das Rauchen aufzugeben oder eine Entwöhnung von Kaffee. Wer aber ständig zu viel Zucker über die Nahrung zu sich nimmt, riskiert eine Diabetes Erkrankung und erhöhte Blutzuckerwerte. In diesen Fällen kann die Immunabwehr sinken, sodass es häufiger zu Erkrankungen kommt. Eine ausgewogene und möglichst zuckerarme Ernährung trägt also ebenso zu einer optimalen Gesundheitsvorsorge bei wie ausreichend Sport und viel Bewegung an der frischen Luft. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diejenigen Menschen im Alter seltener an einer Demenz erkranken, die sich möglichst lange sportlich betätigen. Dazu muss aber kein Leistungssport betrieben werden. Regelmäßige Trainingseinheiten sind für Senioren wichtig, dazu zählen vor allem gelenkschonende Sportarten im Wasser, aber auch Nordic Walking oder Skilanglauf sind sehr gut geeignet, um im Alter nicht einzurosten.

Die optimale Diät: So kann man schnell Gewicht verlieren

Für ein langes und gesundes Leben ist es außerdem wichtig, nicht zu viele überschüssige Kilos mit sich herumzuschleppen. Stark übergewichtige Menschen leiden oftmals unter Kurzatmigkeit, Problemen mit dem Blutdruck und die Organe werden stark belastet, wenn täglich Unmengen an Zucker und Fetten verarbeitet werden müssen. Wer lange gesund leben möchte, sollte zwischendurch immer einmal wieder den Körper entschlacken. Zu dieser Zeit sollten Zucker und Fett bewusst vermieden werden, auch einige Rohkosttage können der Gesundheit förderlich sein. Wer jedoch zu viele nicht gegarte Lebensmittel zu sich nimmt, riskiert auf Dauer Darmkrebs, da die Darmtätigkeit beim Verzehr ungekochter Nahrungsmittel über die Maßen beansprucht wird. Am besten ist eine Diät geeignet, bei der nicht gehungert werden muss: So nimmt man nämlich am gesündesten ab! Noch schneller geht es, wenn täglich mindestens 10 Minuten lang Sport getrieben wird: Auch Berufstätige können kurze Fitnessübungen leicht in den Alltag integrieren.

Exotische Sprache hält Einzug in Deutschland: Immer mehr Menschen sprechen Paschto

Die paschtunische Sprache ist auch als Afghanisch geläufig und wird vorrangig in Pakistan und Afghanistan gesprochen, wo sie eine der beiden Amtssprachen darstellt. Sie gehört zu den iranischen Sprachen und besitzt ebenfalls Elemente aus dem Indischen. Einige Besonderheiten in der Sprache deuten darauf hin, dass sie im Südosten des Irans entstanden sein muss, wohingegen andere iranische Sprachen sich eher im Nordosten entwickelt haben.

Die gemäß Duden und Online-Enzyklopädie korrekte Schreibweise der paschtunischen Sprache ist gemäß einigen Quellen nicht richtig. Vielmehr sollte die Sprache „Pashto“ heißen, auch die Schreibweise Paschto soll hierbei als richtiger angesehen werden.  Dies geht darauf zurück, dass die ursprüngliche Aussprache eher an ein o als ein u erinnert. Der Duden kennt folgende Schreibweisen, die demnach derzeit im Deutschen als korrekt anzusehen sind:

– Paschtu

– Paschto

Ein Weglassen des Buchstaben c, also Pashtu oder Pashto, ist aber im Deutschen nicht geläufig, dieses sind die englischen Schreibweisen.

Geschichtlicher Hintergrund des paschtunischen Volkes

Als Paschtunen wird ein Volksstamm aus Süd- und Zentralasien bezeichnet. Sie werden auch Pathanen (Wortstamm aus der Sprache Hindi) genannt, bzw. Afghanen (aus dem Persischen). Diese Menschen bilden heute etwa die Hälfte der afghanischen Bevölkerung, also etwa 15 Millionen Erdenbürger, wobei Afghanistan nach diesem Volk benannt worden ist. Im angrenzenden Pakistan leben derzeit etwa 23 Millionen Paschtunen, darunter auch einige Flüchtlinge aus Afghanistan. Sich selbst bezeichnen die Paschtunen am liebsten als solche, weniger gern gesehen wird es, wenn sie Afghanen oder Pathanen genannt werden. Eine frühe Erwähnung dieses Namens findet sich bereits im sechsten Jahrhundert nach Christi, bei dem indischen Astronomen Varāhamihira. In der paschtunischen Sprache sind viele persische und arabische Worte und Sprachfragmente enthalten, Grund dafür ist der große persische Einfluss über viele Jahrhunderte.

Wo ist die Sprache Paschtu heute verbreitet?

Die Verbreitung von Paschto vollzieht sich momentan ausschließlich in Süd- Asien, in zwei Ländern wird diese Sprache also global gesehen gesprochen. Es gibt dabei etwa 43 Millionen Menschen, die diese Sprache sprechen. Aufgrund der aktuellen Flüchtlingslage kann es durchaus sein, dass sich die Sprache in Zukunft auch in Europa ansiedeln wird. Vor allem in Deutschland und anderen wohlhabenden EU- Mitgliedsstaaten halten sich im Moment sehr viele Flüchtlinge aus Afghanistan auf, die vor den schlechten Bedingungen in ihrem Heimatland fliehen. Es gibt zwar allerlei Überlegungen, ob Afghanistan ein sicheres Herkunftsland einzustufen sei, jedoch wollen nur die wenigsten Menschen wieder in ihre alte Heimat zurückkehren. Unter diesen Umständen wäre folglich davon auszugehen, dass sich die Sprache Paschtu mehr oder weniger schnell in mehreren Ländern Europas verbreiten würde.

Verständigung mit den paschtunisch sprechenden Geflüchteten

Um die Menschen besser zu verstehen und Ihnen individuelle Hilfsangebote unterbreiten zu können, gibt es Ansätze, mit Bildmaterial zu arbeiten. So können auch sprachliche Hürden und Barrieren überwunden werden, wenn die Menschen einander verbal nicht verstehen. Berliner Journalisten brachten einige Sonderseiten über die Sprache Paschtu heraus, da viele Deutsche sie immer wieder mit Arabisch, Persisch und anderen Sprachen verwechseln. In den Berichten waren gängige Umgangsformen wie „Guten Tag. Wie geht es Ihnen?“ gedruckt worden, und zwar in beiden Sprachen.

Paschto benutzt aber nicht die Buchstaben des lateinischen Alphabets, sondern ähnelt in seiner Erscheinungsform eher dem Arabischen, Persischen oder den verschiedenen indischen Sprachen. Neben dieser Form und einem Einblick in das Schriftbild Paschtos wurde in der besagten Berliner Zeitung allerdings auch die Lautsprache veröffentlicht, so bekommen auch Laien ein ungefähres Verständnis davon, wie die paschtunische Sprache klingt.

Verständigung und gemeinsamer Spielspaß ohne Sprache

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auch ohne eine einheitliche Sprache eine nette Zeit zu arrangieren. Dazu zählen neben Picknicks im Freien vor allem auch Spiele, die ohne Sprache auskommen und allen Spaß machen. Besonders interessant sind Spiele um echtes Geld, die in Deutschland jedoch nicht so ohne weiteres in der Öffentlichkeit gespielt werden dürfen. Hier gibt es den großen NetBet Casino Test 2019 mit Tipps und Tricks für Anfänger und Profis von Casino Spielen. Mit ein bisschen Glück lässt sich das ganz große Geld gewinnen, wobei viele Menschen auch schon mit kleinen Geldpreisen zufrieden sind und sich über den Gewinn freuen.

Was macht eine Webseite erfolgreich? 3 grundlegende Dinge!

Heute möchten wir dir zeigen was eine erfolgreiche Webseite ausmacht und wie du deinen Webauftritt mit ein paar einfachen Tricks deutlich verbessern kannst. Sicherlich wirst du schon von Dingen wie SEO, Online Marketing und Trust Signals usw. gehört haben, doch wenn du mit diesen Begriffen nichts anzufangen weißt, können sie dir und deinem Webauftritt kaum weiterhelfen.

Im Folgenden zeigen wir dir deshalb wie diese Dinge miteinander zusammenhängen und wie du sie für den Erflog deiner Webseite einsetzen kannst.

Die 3 Grundlagen einer erfolgreichen Webseite

Es gibt 3 grundlegende Elemente die für den Erfolg deiner Webseite unbedingt nötig sind. Dazu zählen:

  • Das Webdesign
  • Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Das Online Marketing

Diese Elemente sind die wichtigsten Grundsteine deiner Webseite.

Was ich damit hervorheben will, ist die Tatsache, dass all diese Elemente nur zu erfolgreichen Ergebnissen führen, wenn sie zusammenarbeiten. Einen Teil außer Acht zu lassen könnte dazu führen, dass du plötzlich gar keinen Erfolg mehr mit deiner Webseite hast.

Doch nun zu den Einzelheiten…

Nutze Suchmaschinenoptimierung

Der wohl wichtigste Punkt ist die SEO-Strategie. Dabei ist es auch unwichtig ob es sich um eine kommerzielle Webseite handelt oder nicht.  Schließlich willst du, dass deine Webseite in den Suchergebnissen ein gutes Ranking erhält.

Doch heutzutage ist SEO weit mehr als nur Keywords, Meta Descriptions und Links. Es hängt stattdessen sehr stark mit dem Online-Marketing zusammen.

Wenn du selbst also keine Ahnung von Suchmaschinenoptimierung hast oder die Zeit dafür fehlt, ist es am besten eine SEO Agentur in Dresden mit der Sache zu beauftragen.

Verwende ein sauberes Webdesign

Das Design deiner Webseite ist sehr wichtig und aus diesem Grund sollte es besonders gut durchdacht sein. Glaube es oder nicht, aber eine Webseite besteht aus weit mehr als ein paar zusammengewürfelten Blöcken und HTML.

Webseiten sind ausgiebig durchdachte Konzepte und sollten mit Sorgfalt gestaltet und optimiert werden.

Benutze professionelle Bilder und Grafiken

Du solltest auf keinen Fall die Bilder auf deiner Webseite vergessen, doch diese sollten ebenso professionell sein wie das restliche Design.

Das heißt ein in MS Paint entworfenes Logo kannst du dir schon mal aus dem Kopf schlagen und ebenso solltest du bei Fotos von deinem Smartphone vorsichtig sein – meistens sehen diese auf einem großen Bildschirm nicht unbedingt professionell aus.

Falls du ein bestimmtes Produkt verkaufst solltest du auf jeden Fall immer echte, selbstgeschossene Bilder davon verwenden und auf keinen Fall auf generierte Fotos zurückgreifen.

Und was immer man dir auch erzählt haben mag: Benutze auf keinen Fall Slider! Sie bringen absolut keinen Mehrwert für deine Webseite. Im Gegenteil, verwirren sie den Kunden bloß und erwecken den Eindruck als wolltest du Ihnen Werbeanzeigen aufzwingen.

Die Webseiten-Navigation übersichtlich gestalten

Das sollte eigentlich klar sein und bestimmt fragst du dich warum wir das extra erwähnen. Doch die Wichtigkeit von einer übersichtlichen Navigation darf nicht außer Acht gelassen werden. Es ist schließlich kein Glücksspiel.

Das heißt deine Webseite muss gut sortiert sein und es dem Besucher einfach machen sich dort zurechtzufinden. Erkundige dich über Navigation-Design falls du mehr darüber erfahren möchtest.

Call-To-Action Buttons platzieren

Diese Buttons gehören zu den wichtigsten Elementen auf deiner Webseite. Du kannst eine wunderschön gestaltete Homepage haben, mit effektivem Design und allem Drum und Dran, aber:

Wenn du deinen Besuchern nicht zeigst wo es langgeht bzw. wo du sie gerne haben möchtest, war all die Mühe umsonst. Das heißt, du wirst nichts verkaufen und keine neuen Kunden gewinnen.

Wenn du also sicherstellst, dass deine Besucher alles was du anbietest lesen musst du auch sicherstellen, dass du sie behutsam und sicher zum Call-To-Action führst.

Ein schönes Design und eine tolle Webseite sind schließlich nichts wert, wenn sie im Netz nicht gefunden werden.

Ideale Körperpflege für Mann und Frau

Aus dem Bett, Zähne putzen und Gesicht waschen — Die Körperpflege gehört zum täglichen Ritual. Trotzdem leiden viele Menschen unter Hautproblemen. Das liegt oft daran, dass die falschen Produkte benutzt werden. Teilweise wird auch zu viel dieser Produkte eingesetzt und so kommt es zu einer Überpflege und zu Hautirritationen. Wie soll die Haut aber am besten gepflegt werden? Im Folgenden finden Sie Tipps zur Pflege des Gesichts und des Körpers.

Die richtige Gesichtspflege

Selbst wenn das Gesicht augenscheinlich sauber ist, sammeln sich über den Tag hinweg Schmutzpartikel auf der Haut. Das kann Staub sein, Make-Up-Reste, Talg, abgestorbene Hautzellen oder Schweiß. Diese Partikel verstopfen unsere Poren und dadurch entstehen Hautunreinheiten. Wasser mit milder Seife klingen gut und schön, helfen aber nicht, um die Haut wirklich ordentlich zu reinigen. Der Grund ist so simpel wie einfach: Nicht alle Schmutzpartikel verbinden sich mit Wasser. Make-Up-Reste und Talg beispielsweise lassen sich überhaupt nicht durch Wasser beeindrucken.

Wer nun mit aggressiver Seife an die Haut geht, schadet sich selbst. Seife ist in der Regel nicht auf den pH-Wert der Haut abgestimmt. Seife hat einen Wert im alkalischen Bereich von 7 bis 9, die Haut hingegen liebt im sauren Bereich von 5. Welche Pflegemittel eignen sich aber nun?

Mischhaut und normale Haut: leichte Reinigungsmilch oder Gesichtswasser ohne Alkohol, etwa einmal pro Woche als Peeling. Trockene Haut hingegen sollte mit milden Produkten gepflegt werden — dafür eigenen sich Pflegemilch oder Lotion. Peeling sollte eher seltener verwendet werden, dafür aber mehr eine Feuchtigkeitsmaske.

Fettige Haut ist oftmals in der Pubertät der Fall. Hier hilft Gesichtswasser mit Alkohol (entzieht überschüssigen Talg) und Waschgel. Ein Peeling sollte mehrmals pro Woche angewendet werden. Bei empfindlicher Haut entsprechend vorsichtig rangehen: auf Produkte mit wenigen Inhaltsstoffen achten und auf Wasser verzichten, Reinigung eher mit einem Tuch abnehmen. Einmal pro Monat sollte ein enzymatisches Peeling angewendet werden.

Haben Sie aber schonmal von der Geheimwaffe Vortaxel Creme gehört? Egal ob eine Feuchtigkeitscreme gesucht wird oder eine Creme gegen Akne — diese Creme ist gegen alles geeignet. Hier finden Sie mehr Informationen dazu.

Ideale Körperpflege für Mann und Frau

Die Reinigung des Gesichts gehört zum täglichen Ritual. Die Körperpflege bleibt bei vielen gerne auf der Strecke. Beim Duschen wird mal eben schnell mit einem beliebigen Shampoo eingeseift und das wars dann auch schon. Hier sollten Sie aber die richtigen Produkte anwenden.

In der Regel muss ein Körper auf keinen Fall jeden Tag intensiv gereinigt werden. Es sei denn, der Körper ist sehr verschmutzt oder stark verschwitzt. Wichtig ist, dass für jeden Körper eine auf den Hauttypen abgestimmte Seife verwendet wird.

Wer unter einer sehr empfindlichen und trockenen Haut leidet, der sollte rückfettende Seife verwenden. Im Anschluss sollte der Körper auf jeden Fall mit einer Feuchtigkeitslotion eingecremt werden. Insbesondere die Oberarme und die Unterschenkel leiden zu trockenen oder gar schuppigen Stellen.

Bei „normaler“ Haut kann eine normale Seife verwendet werden. Extrazutaten sind in der Regel nicht nötig und zumeist nur eine Marketing-Strategie ohne wirklichen Effekt für Ihre Haut. Wichtig ist lediglich, dass wenig Seife angewendet wird und dafür umso mehr Wasser verwendet wird. Seifenreste belasten die Haut merklich. Duschen Sie außerdem nur mit lauwarmen Wasser — auf heißen Wasser sollte verzichtet werden, denn das trocknet die Haut aus.

Ein Peeling sollte aber nur einmal pro Woche angewendet werden. Das Rubbeln beansprucht die Haut stark. Selbes gilt übrigens auch für Schaumbäder, denn das lässt die Haut aufquellen und entzieht so der Haut die Feuchtigkeit.

Fazit

Die Pflege unseren Körpers ist wichtig, denn trockene Haut kann früher oder später für ernsthafte Probleme sorgen. Allerdings ist nicht nur der äußere Körper an sich wichtig, sondern selbstverständlich auch das innere. Sodbrennen ist eine Volkskrankheit, die sich eigentlich relativ schnell langfristig beheben lässt.

Wer sucht, der findet

Seitdem in den 1990er Jahren die ersten Online Slots entstanden sind, sind die Angebote von Glücksspielen im Internet explosionsartig angestiegen. Immer mehr Anbieter von Online Casinos sind auf diesen Zug aufgesprungen und werben um neue Kunden. Der Wettbewerb im Bereich der Online Casinos ist hart geworden. Da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt, profitiert der Kunde von diesem Wettbewerb, indem er von den Vergünstigungen und anderen Annehmlichkeiten der virtuellen Spielangebote profitiert. In diesem Leitfaden möchten wir Spielern, die nach einem Online Casino suchen, anhand wichtiger Kriterien dabei helfen, sich für einen guten und attraktiven Anbieter wie zum Beispiel https://de.slotzo.com/ zu entscheiden. Wir informieren darüber, welchen Kriterien bei der Suche eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

Aspekte rund um das Spielangebot

Trotz aller im Laufe der Zeit hinzugekommenen Raffinessen verbleibt dem Spielangebot als Kriterium für ein gutes Online Casino eine entscheidende Bedeutung. Dies gilt auch deshalb, weil ein qualitativ und quantitativ hochwertiges Spielangebot erfahrene Nutzer davor schützt, ihren Spielort temporär wechseln müssen, da das zurzeit begehrteste Spiel gerade nicht verfügbar ist. Selbst wenn Spieler dazu neigen, ihrer Lieblingskategorie treu zu bleiben, dürstet es die meisten nach einer Zeit nach einer gewissen Abwechslung, sodass Online Casinos mit einem breitgefächerten Repertoire an Kategorien zunehmend interessant werden. Um seine Chancen auf einen Gewinn zu erhöhen, lohnt es sich zudem, bei der Betrachtung des Spielangebots die RTP-Quote im Blick zu haben.

Die Qualität des Kundenservices

Auch erfahrene Spieler haben mit der Zeit ihre Fragen und wünschen sich dafür einen Kundenservice, der schnell und kompetent antwortet. Dabei betrifft es sich bei den möglichen Fragen nicht nur um Details rund um die Spiele, sondern auch um technische Fragen, zumal die technologische Entwicklung derzeit in einem solch rasanten Tempo verfolgt, dass auch Personen, die sich selbst als technikaffin bezeichnen, es schwer haben, dem rasanten Tempo zu folgen. Um die Qualität des Kundenservices zu beurteilen, greifen manche Spieler zu Testfragen zurück, mit denen sie das Niveau des Dienstleisters antesten. Außerdem gehört zu einem guten Kundenservice die Kommunikation in der Landessprache sowie eine vielseitige Erreichbarkeit, zum Beispiel über Telefon, E-Mail und Chat.

Die technische Ausstattung und das Design

Der Spielspaß erstreckt sich nicht nur auf den Wert der verfügbaren Spiele, sondern auch auf den Rahmen, in dem diese eingebettet sind. Dies lässt sich etwa mit einem Restaurant vergleichen, in dem die Gerichte ebenfalls besser schmecken, wenn diese in einen würdigen Rahmen eingebettet sind. So wie das Auge mitisst, spielt es mit. Deshalb benötigen Spieler ein Online Casino in einem schmucken und ästhetisch reizvollen Design. Eine einfache und intuitive Navigation erleichtert zudem die Suche und damit die Auffindbarkeit angesteuerter Ziele. Auch die Ladezeiten korrelieren erheblich mit dem Spielspaß, denn kaum etwas ist in einem Online Casino enervierender als das Problem, für jeden kleinen Befehl eine gefühlte Ewigkeit warten zu müssen.

Sicherheit geht vor

Sicherheitsaspekte sind im Internet immer wichtig. Dies gilt im Besonderen für Institutionen wie Online Casinos, in denen naturgemäß sehr viel Geld im Spiel ist. Spieler benötigen deshalb über ein Sicherheitssystem, das sie zuverlässig vor einem Aushorchen der Daten sowie vor Malware und Hackerangriffen schützt. Aspekte, die Sicherheit in einem Online Casino zu beeinflussen, gibt es viele. Zunächst stellt bereits die Wertigkeit des Betriebssystems einen großen Teil des Spielerschutzes her. Weitere Vorteile bei der Sicherheit lassen sich in der Anzahl der Zertifikate des Spielcasinos ableiten, welche für die Glücksspiellizenz in einzelnen Ländern erforderlich sind. Weitere Sicherheitsaspekte betreffen das Niveau der Verschlüsselungen, das TÜV-Symbol, das für die Zuverlässigkeit der Auszahlungen steht, sowie die Zulassung von Ein- und Auszahlungssystemen mit hohen Sicherheitsstandards.

Das Ausmaß an Boni und anderen Vergünstigungen

Die Anbieter von Online Casinos buhlen mit zahlreichen Boni und anderen Vergünstigungen um die Kunden. Für Spieler lohnt es sich also, das Niveau der Boni im Auge zu haben und auf dieser Basis einen Vergleich anzustrengen. Vor allem der Willkommensbonus für neue Spieler kann ausgesprochen günstig ausfallen, sodass gleich mit dem Spielen ohne größere Verluste losgelegt werden kann.

Funktionsweise von Smart Home-Systemen

Wer seine Wohnung in ein Smart Home verwandeln möchte, muss einige Faktoren beachten. Vorkonfigurierte Starterkits sollen Verbrauchern dabei helfen. Wir stellen im homeandsmart.de Vergleich gängige Lösungen vor.

Automatisch funktionierende Haushaltsgeräte gibt es schon seit geraumer Zeit. Innovativ ist die Vernetzung mehrerer Geräte zu einer innovativen, zentral steuerbaren Lösung. Die Thermostate der Heizung lassen sich zum Beispiel von unterwegs aktivieren, die Jalousien bequem vom Bett aus via Sprachsteuerung hochfahren. Gute Systeme im homeandsmart.de Vergleich zeichnen sich dadurch aus, dass sie generell modular aufgebaut sind und sich später durch zusätzliche Geräte erweitern lassen. Beim Kauf muss deshalb der Steuereinheit des Smart Home-Systems besondere Beachtung geschenkt werden. Andernfalls könnten bei der komplexen Vernetzung der einzelnen Komponenten Probleme auftreten.

Smart Home-Systeme sind für verschiedene Anforderungen konzipiert

Die meisten Hersteller haben sich auf die Fertigung von Systemen für spezifische Anwendungen spezialisiert. Verbraucher, bei denen Lichtsteuerung, Raumklima oder die Sicherheit an erster Stelle stehen, können eine Lösung direkt von einem spezialisierten Anbieter wählen. Unternehmen, die sich auf Home Smart Systeme aus dem Bereich Lichtsteuerung spezialisiert haben, sind zum Beispiel IKEA, Osram und Philips Hue. Bei derartigen Lösungen ist der Funkstandard eher zweitrangig.

Kompatibilität ist zwingend notwendig

Die Schnittstelle zwischen allen Geräten ist die Steuereinheit (Controller). Je mehr Geräte sich damit vernetzen lassen, um so mehr Geld spart der Verbraucher. Von Vorteil ist Kompatibilität zu den beliebten Sprachassistenten Siri (via Homekit), Google Assistant oder Alexa. Der Griff zum Handy oder zur Fernbedienung entfällt, da die Geräte per Zuruf gesteuert werden. Per Sprachsteuerung funktionieren beispielsweise die Smart Home-Systeme Devolo, Homematic IP und Systeme innogy.

Smart Speaker sind eine wichtige Komponente

In die verschiedenen Sprachsteuerungen sind unterschiedliche, hochwertige Lautsprecher integriert. Für eine vollständige, komfortable Smart Home-System Vernetzung ist ein spezifischer Smart-Speaker sehr zu empfehlen.

Funkstandard – ein weiteres wichtiges Kaufkriterium

Für Smart Home-Systeme existieren mittlerweile diverse unterschiedliche Funkstandards als Alternative zum WLAN. WLAN-Geräte sind zwar generell sehr praktisch, können aber die Übertragungsgeschwindigkeit des Smart Home-Systems verlangsamen. Spezifische Funkstandards, die für Smart Home-Systeme konzipiert wurden, sind unter anderem: DECT ULE, EnOcean, ZigBee und Z-Wave. Sie sind einsetzbar, um Geräte diverser Markenhersteller miteinander zu vernetzen.

Kosten für ein Smart Home-System

Wie viel Geld für ein Smart Home System ausgegeben werden muss, kann nicht pauschal gesagt werden. Die Kosten werden in erster Linie davon bestimmt, wie viele verschiedene Bereiche in der Wohnung miteinander vernetzt werden sollen. Im
im homeandsmart.de Vergleich werden bereits günstige Einstiegspakete für 150 Euro vorgestellt. Ein direkter Preis-Vergleich ist allerdings schwierig, weil der Lieferumfang der Systeme von verschiedenen Anbietern variiert. Während in einigen dieser Kits beispielsweise im Lieferumfang nur eine LED und eine Steuereinheit inklusive eines Bewegungsmelders enthalten ist, enthalten andere Sets zusätzlich ein Thermostat, einen Rauchwarnmelder und eine Kamera. Worauf es beim Kauf ankommt, ist, ein Paket auszuwählen, welches den persönlichen Bedürfnissen gerecht wird. Bereits aufeinander abgestimmte Pakete werden im homeandsmart.de Vergleich unter anderen aus den Bereichen Beleuchtung, Haussteuerung, Klimatisierung und Sicherheit vorgestellt. Sie bündeln alle wichtigen Funktionen und erleichtern Neulingen trotz Komplexheit den Einstieg in die intelligente Vernetzung ihrer Heimgeräte.

Forschung schafft neues Wissen

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Fragen haben, sind Sie herzlich eingeladen mit uns Kontaktaufzunehmen.

werktätig

Montag-Donnerstag:8:00-18:30 Uhr
(Telefon bis 17:30 Uhr)
Freitag - 8:00-14:00 Uhr

Wir sind hier

Brandenburgische Straße 59 10435 Berlin Prenzlauer Berg
Telefon:+49 030 40 69 22
Post: [email protected]

Copyright © 2018 todundtoterkoerper.eu.  Alle Rechte vorbehalten.